Angelmontagen

  Die Lot - Montage

 

Stellt euch die rechts abgebildete Montage zusammen .

Das Blei sollte zwischen 10 und 30 Gramm schwer sein , und

die Pose eine Tragkraft von ca. 15 - 20 Gramm haben .

Jetzt wird die Stelle angeworfen  die ausgelotet werden soll , das

Blei bis zum Boden sinken lassen . Anschließend wird so lange

Schnur eingeholt , bis die Pose unten am Blei ansteht . Gibt man

jetzt wieder so viel Schnur nach , bis die Pose an die Oberfläche

ankommt , dann hat man die exakte Wassertiefe . Zur Messung

kann man sich eine Markierung auf der Rute machen und so  

den genauen Wert ermitteln .

 

 Die Feststell - Montage

 

Diese Montage wird wohl am häufigsten genutzt . Bei schnell fließenden

Wasser ist sie ohnehin Pflicht , da eine gleitende Montage ständig unter

Wasser gedrückt würde . Die Feststellmontage erleichtert die Posenführung

und die Kontrolle .

Um Schnursalat ( Verwicklungen  beim werfen ) zu vermeiden , muss der

Abstand der Bleie zu Pose immer grösser sein , als die Pose lang ist .

Ein Schrot in der Nähe des Hakens ( Signalschrot ) stell eine bessere

Bissanzeige sicher und streck zusätzlich die Montage beim Auswurf .

 

 

 

 Die Futterkorb - Montage        

 

                              

 


  

Bei den einfachen Futterkorbmontagen kommt

es vor allen darauf an das man den Widerstand 

der Schnur am Blei so gering , wie möglich hält . 

Auf festen Böden eignet sich die einfache Futter

( oder auch Feedermontage ) recht gut .

In der Strömung eines Flusses sollte man das 

Blei nicht direkt auf die Schnur ziehen . Hier  

bietet sich eher ein Seitenstrang an , der frei 

gleitend das Blei mit der Schnur verbindet .

Ein Antitangel verhindert auch hier  das 

Verheddern der Montage beim Auswurf .

 

Raubfisch - Montage auf Grund : 

Eine typische Hechtmontage auf Grund .

Hechte brauchen Verstecke , wie überhängende 

Ufer, Stege oder Bäume die im Wasser liegen. 

Solche stellen solltet ihr finden . Hechte jagen 

bevorzugt im Schatten oder aus dem Schatten 

heraus. Ich habe festgestellt das die beste Zeit 

im Morgengrauen und spät Abends ist . 

Bei trüben Wetter und trüben Wasser sind sie  

den ganzen Tag aktiv . Wenn man den toten 

Köderfisch langsam über Grund bewegt , sollte

es auch mit dem Hechtbiss klappen .

 

 

Eine einfache Montage für das Brandungsangeln : 

Hier zunächst einmal das Standard - Vorfach

zum Brandungsangeln wie viele Brandungsangler

es benutzen . Die Montage ist leicht herzustellen und

kann für Dorsch als auch für Butt verwendet werden .

Die zweite Grafik zeigt ein Vorfach mit zwei Wattwürmern

bestückt . Der Harken ist hinter dem Weitwurfclip 

eingehängt , die Mundschnur ist gespannt , und die

Montage ist bereit zum Wurf .

 

Einige wichtige Knoten zum nachmachen .

 

Albright - Knoten

Uni - Knoten

Blood - Knoten

 

Nach oben